Am 11. September ist der hundertste Jahrestag des ersten ueber den ACP homologisierten Brevets!

Aus diesem Anlass werden wir auch im Weserbergland an diesem Tag einen 'Jubilaeumsbrevet 200' organisieren. Es wird sich um einen Brevet mit vielen neuen Streckenabschnitten handeln. Dabei wird es - wie inzwischen gewohnt - wieder die Moeglichkeit geben, an heimatnahen Kontrollstellen in den Brevet einzusteigen und ihn komplett abzufahren.

In diesem Jahr hat sich gezeigt, dass die Nutzung der Digitalen Brevetkarte uns neue positive Optionen bietet: Zwei Drittel der Randonneure konnten ihren Startort auf dem Rad oder in Kombination Bahn/Rad erreichen! Auf diese Randonneure bin ich besonders stolz. Sie zeigen, dass Brevetfahren auch ohne massiven Ressourcenverbrauch moeglich ist. Und sie tun selbst etwas dafuer.

Da - wie man leider den Medien entnehmen muss - auch eine Covid-Impfung keinen ausreichenden Schutz vor Neuinfektion und Uebertragung bietet, wird es bei genau der Brevetabwicklung bleiben, die im Weserbergland schon dreimal erfolgreich durchgefuehrt wurde:

EINZELSTARTS und STEMPELUNG ueber DIGITALE BREVETKARTE !

Anmeldeunterlagen und Streckenbeschreibungen werden in Kuerze auf dieser Seite veroeffentlicht. Wie immer gilt: Keine Panik - jeder, der teilnehmen moechte, bekommt auch einen Startplatz!

Angesichts der aktuellen Coronalage bringt der Start in 2021 folgende Veraenderungen mit sich:

Um das Starterfeld auseinander zu ziehen, bekommen die Starter vom Organisator verschiedene Startorte zugewiesen. Von diesen aus ist dann die Kontrollstellen-Rundfahrt durchzufuehren, bis der Startort wieder erreicht wird.

An jedem Startort darf nur alle 5 - 10 Minuten jeweils ein Randonneur allein starten. Die Zuweisung von Startorten und Startzeit uebernimmt ausschliesslich der Organisator.

Die Startkarte bekommt der Randonneur nicht mehr am Startort ausgehaendigt. Stattdessen sendet der Organisator ihm diese per Email zu. Er muss sie dann ausdrucken und zum Brevet mitbringen. Die ueblichen Kontrollzangenstempelungen auf der Startkarte fallen bei diesem Brevet weg. Die Startkarte muss jedoch trotzdem mitgefuehrt werden, um an Geheimkontrollen Stempel aufnehmen zu koennen!

Um persoenliche Kontakte an Kontroll-Tankstellen oder -Gasthaeusern zu vermeiden, kommt ab sofort zusaetzlich die sog. 'Digitale Brevetkarte' zum Einsatz. Diese erlaubt es dem Randonneur, am Start, am Zielort sowie an allen Zwischenkontrollstellen mit Hilfe eines internetfaehigen Smartphones die Zeit digital zu 'stempeln'.

Dabei werden von der Programmloesung die jeweils aktuellen GPS-Positionskoordinaten, die Uhrzeit sowie ein aufgenommenes Kontroll-Beweisfoto zwecks Dokumentation an den ARA-Server gesendet.

Das bedeutet: Jeder Brevetstarter benoetigt ein halbwegs modernes Smartphone sowie eine individuelle Emailadresse zwecks Registrierung am ARA-Server! (IOS- oder Android-Betriebssystem spielt keine Rolle, da es sich nicht um eine Systemapp handelt, sondern eine normale Internetseite aufgerufen wird)

Die 'Digitale Brevetkarte' ist per Internetzugriff von Android- oder IOS-Smartphones aufrufbar und wurde von Kollegen am Startort Freiburg und Muenchen entwickelt.